Leni-Valk-Realschule glänzt bei Kreismeisterschaften

02.05.2019   |   Gabi Linsen Schulz

Auch im letzten Jahr haben sich sehr viele Schülerinnen und Schüler angestrengt, um das Jugendsportabzeichen zu erringen. In 4 Disziplinen ging es darum, durch gute Leistungen Punkte für die Abzeichen in Gold, Silber oder Bronze zu bekommen.

Dabei zeigten etliche großen Ehrgeiz. Reichte es beim Hoch- oder Weitsprung nicht aus, wurde solange Seilchenspringen geübt, bis das geforderte Ziel erreicht war. Erstaunlich auch, dass kurz vor Schluss noch viele Nachfragen kamen, ob nicht doch noch eine höhere Gesamtpunktzahl (und damit ein höheres Abzeichen) zu schaffen wäre. So kamen dann einige Schülerinnen und Schüler zwar völlig „erledigt“, aber mit einer für sie ungeahnt guten 800 m – Zeit ins Ziel. Dies verblüffte auch die Sportlehrer/innen.

Wer dann noch das Schwimmen geschafft hatte, durfte im Herbst eine Urkunde und ein Abzeichen in den Händen halten.

Da die Anzahl der erreichten Abzeichen so hoch war, schien es eine gute Idee, am Sportabzeichen – Wettbewerb des Kreises teilzunehmen. Und tatsächlich – wie schon vor 2 Jahren – waren wir bei den weiterführenden Schulen kreisweit die Beste mit einer Quote von 50,4%!

Zu unserer Überraschung gab es aber noch weitere Auszeichnungen: die 10 a war kreisweit die zweitbeste Klasse mit 72%, die 6 c die drittbeste und die 8 c die fünftbeste Klasse.

So konnten wir am letzten Sonntag auf einer Sportabzeichen – Ehrung im Sporthaus des Kreissportbundes nicht nur einen Pokal und ein Preisgeld von 150,- Euro entgegennehmen, sondern die genannten Klassen erhielten auch noch einen Anerkennungsbetrag für ihre Klassenkasse.